bak_header
11.Juni 2018

Seminar: Der lange Weg vom Berufsleben in den Ruhestand

Aachen. Eigentlich ist der Bergriff Ruhestand nicht mehr passend, sagt Martin Stankewitz von der Bischöflichen Akademie in Aachen, der u.a. für Seminare im Bereich der beruflichen Bildung verantwortlich ist. Der Ruhestand ist eine neue Lebensphase und genau an dieser Stelle setzt das Konzept an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden Unterstützung sich auf den Wechsels von der beruflichen Phase zur nachberuflichen Pahse vorzubereiten.

Obschon der Zeitpunkt oftmals lange bekannt ist „befindet man sich plötzlich in einem neuen Lebensabschnitt. Das Leben verändert sich, etwas läuft anders als vorher. Das ist, als ob man ein Teil aus einem Mobile genommen hat.“ sagt die Referentin Brigitte Maas, die sich jetzt selber im Ruhestand befindet.

Ruhestandsschock

Während Brigitte Maas das erzählt, ist sie schon mitten in der Beschreibung des bald anstehenden Seminars. Ihre Erfahrung hat die Pädagogin gelehrt, dass viele Menschen nicht alleine und ohne Vorbereitung mit der neuen Situation zurechtkommen. „Nur noch Urlaub – das ist auch nicht alles“ – diese Erfahrung machen viele in den ersten Monaten und Jahren des Rentnerdaseins, Brigitte Maas nennt das den „Ruhestandsschock“.

Am Anfang der Vorbereitung auf den Ruhestand muss für Brigitte Maas die Frage stehen: „Was kann ich eigentlich?“, eine Bestandsaufnahme also. Lernen kann man dann, und das soll das Seminar vermitteln, sich neue Erfolgserlebnisse zu schaffen. Das kann zum Beispiel in der Ausübung eines Ehrenamtes liegen, aber auch in anderen Bereichen. Am Anfang der Entdeckungsreise in den neuen Lebensabschnitt stehen auch die Fragen: „Wofür schlägt mein Herz?“ oder „was ist mir wichtig für mein Leben?“.

Wichtig ist, so die Pädagogin, dass der Weg vom Beruf in den Ruhestand nicht ein Weg „von einem in das andere Hamsterrad“ wird. Diese Phase braucht Ziele, die erreichbar sind und zu den Fähigkeiten und Interessen der eigene Person passen oder neue Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen.

Für kurzentschlossenen gibt es noch wenige freie Plätze in dem 4-tägigen Seminar vom 04.07. bis 07.07.2018. Weitere Informationen erhalten Sie in der Bischöflichen Akademie Aachen unter 0241-4799622 oder im Internet unter www.bischoefliche-akademie-ac.de

Marco Sorace Kommentieren 0 Kommentar(e)

Kommentar schreiben